Industrie 4.0

Der Schwerpunkt „Industrie 4.0“ ist einer von drei Schwerpunkten, welche das Land Rheinland-Pfalz im Projekt „Transferinitiative Rheinland-Pfalz“ auf Basis der regionalen Innovationsstrategie fördert. Verbindend über alle drei Schwerpunkte ist der nutzerzentrierte Ansatz. Er steht im Mittelpunkt der kostenfreien Maßnahmen, welche die Transferinitiative Rheinland-Pfalz gemeinsam mit Kunden und Partnern entwickelt und durchführt.

THEMEN

Industrie 4.0 oder die sogenannte „vierte industrielle Revolution“ beschreibt die Vernetzung von Produkten, Prozessen und Menschen in der industriellen Wertschöpfung mithilfe von cyber-physischen Systemen (CPS) im Industrial Internet of Things (IIOT). So können in Echtzeit verfügbare (Produktions-)Daten ausgetauscht werden. Einzelne Bestandteile einer Produktionsstätte können untereinander, mit dem Menschen und anderen Maschinen kommunizieren.

Branchenansatz: Lebensmittelwirtschaft im digitalisierten Umfeld

Die Lebensmittelwirtschaft gehört insbesondere durch den in Rheinland-Pfalz stark vertretenen Weinbau zu den prägenden Branchen des Landes. Die Entwicklungen in der Landwirtschaft, der Lebensmittelverarbeitung und die steigende Kundennachfrage nach individualisierten Produkten zeigen, dass die Themen Smart Farming, Smart Data, Digitaler Zwilling und Nachverfolgbarkeit immer mehr an Bedeutung gewinnen und eine Notwendigkeit für Lösungsansätze zur Nutzung von Daten entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette besteht.

Kamingespräch Digitalisierung im Weinbau

Transferbotschafter Detlef Zühlke beim Roundtable in der SmartFactoryKL.

Schwerpunktfokus: Künstliche Intelligenz im Produktionsumfeld

KI als Querschnittstechnologie gewinnt immer mehr an Bedeutung, ist jedoch zugleich noch immer mit großen Fragezeichen versehen. Während in der rheinland-pfälzischen Forschungslandschaft an KI-Lösungen für diverse Herausforderungen in der Produktion geforscht wird, finden erste Technologien wie die KI-gestützte Qualitätskontrolle bereits Einzug in rheinland-pfälzische Unternehmen. Die Transferinitiative Rheinland-Pfalz vernetzt in Zusammenarbeit mit Partnerinitiativen Forschung und Wissenschaft, um die Bedarfe für KI aus der Wirtschaft mit den entwickelten Lösungen zusammen zu bringen.

Schwerpunktfokus: Künstliche Intelligenz im Produktionsumfeld

KI als Querschnittstechnologie gewinnt immer mehr an Bedeutung, ist jedoch zugleich noch immer mit großen Fragezeichen versehen. Während in der rheinland-pfälzischen Forschungslandschaft an KI-Lösungen für diverse Herausforderungen in der Produktion geforscht wird, finden erste Technologien wie die KI-gestützte Qualitätskontrolle bereits Einzug in rheinland-pfälzische Unternehmen. Die Transferinitiative Rheinland-Pfalz vernetzt in Zusammenarbeit mit Partnerinitiativen Forschung und Wissenschaft, um die Bedarfe für KI aus der Wirtschaft mit den entwickelten Lösungen zusammen zu bringen.

Transferbotschafter Detlef Zühlke beim Roundtable in der SmartFactoryKL.

WIR SCHAFFEN GELEGENHEITEN

Als Austauschplattform stehen wir in ständigem Kontakt zu bedeutenden Initiativen und Multiplikatoren rund um Industrie 4.0 und können so auf kurzem Wege den für Ihr Innovationsthema passenden Partner finden. Durch unsere Nähe zur SmartFactoryKL profitieren auch Sie vom vorwettbewerblichen Know-How über aktuelle Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0. 

Unsere agilen Formate passen wir stets den aktuellen Rahmenbedingungen an und bieten in Online-Foren, Kamingesprächen, Round-Tables oder unserem Online-Café KI am Morgen Gelegenheit zum Austausch, Wissens- und Industrietransfer.

Neugierig geworden? Sprechen Sie uns an! 

Kooperationspartner / Mitgliedschaften 

INDUSTRIE 4.0

Svenja Knetsch

Tel.        –
Mobil    +49 (0) 151 / 6548 7862
Fax        –
E-Mail   svenja.knetsch@smartfactory.de